Mainz

Nirgendwo sonst liegen sich zwei deutsche Landeshauptstädte so nahe, wie an der Mündung des Mains in den Rhein. Bei einen Spaziergang entlang des südlichen Rheinufers schweift der Blick zu den Taunushängen, an die sich die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ansschmiegt. Die Rheinland-Pfälzische Hauptstadt Mainz dagegen ist das Tor zum größten Weinanbaugebiet Deutschlands. Auch wenn es den wenigsten bekannt sein mag, gehören Mainz und Rheinhessen seit 2008 zum Netzwerk der »Great Wine Capitals«, zu denen sich Rioja in Spanien, das Napa Valley in Kalifornien und sieben weitere, weltberühmte Weinregionen zählen dürfen.
Auch liegt Mainz nur ca 30 km entfernt vom Zentrum der RheinMain Region, das die Metropole Frankfurt am Main und der Internationale Flughafen FRA markieren. In 30 – 40 Minuten Fahrtzeit erreicht man Mainz von Frankfurt aus mit Bahn, Bus oder Auto. Und das Mainz, abgesehen von seiner Altstadt, einige außergewöhnliche Beispiele moderner Architektur zu bieten hat, beweisen wir Ihnen gerne im Rahmen unserer Touren:

TOUR 1__ALTSTADT

Start der Tour an der S-Bahn Haltestelle »Römisches Theater«, vor dem Sichtfenster zur Ausgrabungsstätte.

Vom römischen Ursprung über die Residenzen der Kurfürsten und Erzbischöfe sowie Wirkungsstätten der Patrizier und Zünfte bis zu den Konsumtempeln der Neuzeit.

Auswahl möglicher Projekte entlang der Route:

Malakoff–Terrasse__Realgrün Landschaftsarchitekten, München__1998

»Winterhafen«, neues Stadtquartier am Rheinufer

Hopfengarten__Architekten Hild+K, München__2015

Gautor und Gaustraße

Moderne Wohnbebauung »Dreikönigshof«__Atelier 5 Architekten__2006

Postmoderne Wohnanlage »Auf dem Kästrich«__HPP Hentrich Petschnigg +Partner__1982

Aufbauplanung/ Stadterweiterungsprogramme der 1960er Jahren__Blick zu den Großsiedlungen rund um Mainz: Hartenberg, Berliner Viertelund Mainz-Lerchenberg__Ernst May, Albert Speer u.a.

Kupferbergterrassen__Blick über die Stadt

wineBANK__ Mainz gehört zusammen mit der Region Rheinhessen, zu den zehn »Great Wine Capitals«, den wichtigsten Weinstädten der Welt (https://www.winebank.de/mainz/)

Proviantmagazin__Arge Schmelz und Klemme, Mainz__2004

Schillerplatz

Freiraumgestaltung Ludwigstraße__Architekturbüro Mronz, Köln__2000

Staatstheater, Umbau Großes Haus__Kauffmann, Theilig & Partner, Ost ldern/ Schoyerer-Möbius Architekten, Mainz__2001

Markthäuser__Prof. M. Fuksas, Rom/Paris/Wien/Frankfurt__2008

Dalberger Hof__Franz Architekten, Mainz / Klemme Architekten, Mainz__2010

 

TOUR 2__NEUSTADT UND ZOLLHAFEN

Stadtreparatur zwischen Nachkriegsmoderne und brachgefallenden Industrieflächen: Von Gotteshäusern, Hafenarbeitern und der Umsetzung urbaner Visionen.

Auswahl möglicher Projekte entlang der Route:

Hauptbahnhof__gmp von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg / Fini Produktions Architekten, Mainz / Bierbaum.Aichele.landschaftsarchitekten, Mainz__1998-2003

Grünanlagen zwischen Hbf und Christuskirche

Mehrgenerationswohnen Nack – Leibnitzstraße__Wohnbau Mainz_Architekten 03, München und Funk & Schröder Architekten. Darmstadt__2005

Synagogen-Zentrum Mainz__Manuel Herz Architekten, Köln__2010

Goetheplatz__Adler&Olesch, Landschaftsarchitekten, Nürnberg/Mainz__2005

Kunsthalle Mainz__Prof. Günter Zamp Kelp__2008

Neues Stadtquartier »Zollhafen__30 ha Konversion,

Freilegung der historischen Kaimauer am Molenkopf

Sanierung und Umbau Weinlager

Rheinkai 500__Lorenzen Architekten Berlin__2017

Stadtwerke-Hochhaus__Kissler + Effgen Architekten, Wiesbaden__2009

Tiefgarage Rheinufer/ Rheinufer-Gestaltung__Arge planquadrat / Bierbaum.Aichele.landschaftsarchitekten, Mainz / IBC Ingenieurbau__2004

Rheingoldhallen-Erweiterung__Dissing+Weitling__2007

Rathaus__Arne Jacobsen und Otto Weitling__1973

 

TOUR 3__HERAUSRAGENDE ARCHITEKTUR AN DEN STADTRÄNDERN

Don Bosco Haus, modernes Holzgebäude von Angela Fritsch Architekten, Darmstadt

 

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne ein Programm zusammen.

@